K O R E A N B E A U T Y. #에뛰드하우스 #라라더퀸

 
 
 
 
 
Am Samstag Morgen, (ich wurde von dem Postboten geweckt, aber in dem Fall ist das völlig okay) erreichte mich mal wieder ein wahnsinnig liebevoll gestaltetes Päckchen von Tokkihaus. Die liebe N. fragte mich nach Dingen, die ich unbedingt mal ausprobieren möchte. Ganz oben auf meiner Liste stand daher das + Help my Finger Set. Nachdem ich gestern alles abfotografiert, abgedreht habe, konnte ich mich den Produkttests völlig hingeben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
#라라더퀸 LALA THE QUEEN CLEANSING SORBET w/ Lemon


Das Cleansing Sorbet stand schon lange auf meiner "Ausprobieren Liste". Für euch habe ich es die letzten 4 Tage ausprobiert und muss sagen, es hält was es verspricht.
Normalerweise benutze ich vor dem gründlichen reinigen immer meine Innisfree Produkte zum abschminken und danach Cleansing Foam. Wenn es darum geht, bin ich etwas hin und her gerissen und entscheide kurz davor, wonach meine Haut sich sehnt. Dabei schwöre ich nicht nur auf die koreanische Marke Mamonde, sondern benutze auch wahnsinnig gerne die Visibly Clear Pink Grapefruit Daily Scrub oder Facial Wash von Neutrogena. Um das Cleansing Sorbet aber richtig auszuprobieren, habe ich einmal versucht mein komplett geschminktes Gesicht (Puder, Lidschatten, hartnäckiger roter Lippenstift) mit dem Sorbet abzuschminken, denn es verspricht: ohne rubbeln etc. das komplette Make Up zu entfernen. Und?
 
 
 
 
 
 
 

Es hat geklappt! Ich musste es nur in mein Gesicht einmassieren und mit lauwarmen Wasser entfernen (nur mit den Händen, ebenfalls ohne rubbeln etc.).

Außerdem riecht es einfach wundervoll zitronig. Gerade wenn es um Beauty-Zeug geht, liebe ich Zitronen- oder Apfelgeruch....damit fühlt man sich so frisch.

 
 
 
 
 
 
 
 
#에뛰드하우스 ETUDE HOUSE + HELP THE FINGER PACK


 
Ebenfalls unbedingt ausprobieren, wollte ich das Help The Finger Kit von Etude House. Vorallem die süße Packung hat es mir angetan, ich gebe es zu. ABER meine Finger sind eine Katastrophe. Meine Nägel sind brüchig, haben eine hässliche Form, egal wie ich sie mit der Nagelpfeile bearbeite und mein Nagelbett ist kaputt und rissig. Wahrscheinlich habe ich nur irgendeinen Mangel, wer weiß. So oder so konnte ich es gestern Abend bei einer Tasse Kaffee und zwei Folgen Two Broke Girls ausprobieren.

Zum einen war es wahnsinnig schwer, alle Fingerkuppen in die Pads zu bekommen. Sie sind voller Creme (oder so?), die den Fingern und Nägeln helfen sollen. Dadurch war das eine etwas klebrige Angelegenheit und nachdem meine linke Hand, bei ihr ging es noch einfach, bedeckt war, war es etwas schwer die rechte auch noch zu bedecken. Aber ich denke, man kann es auch einfach nach der Behandlung der einen Hand machen und das Problem löst sich (und man hat immer eine Hand frei).

Mein Fazit ist, dass meine Haut nach der 10-15 minütigen Behandlung viiiiiel weicher ist als zuvor! Zwar sind meine Finger-Probleme noch nicht gelöst, aber eine Behandlung dürfte dafür wohl auch kaum ausreichen. Und falls es wirklich an einem gesundheitlichen Mangel liegt, kann auch die beste Handcreme or whatever nichts daran ändern. Trotzdenm sehe ich eine kleine, aber feine Veränderung und falls ihr nicht ganz so extreme Probleme mit euren Nägeln habt wie ich, ist dieses Pack bestimmt genau das richtige!



 
 
 
 
#에뛰드하우스 ETUDE HOUSE PLAY 우유(MILK) NAIL POLISH



Okay, dazu muss ich gar nicht so viel schreiben. Nur: ich liebe es! N. hat es mir als kleine Geste noch mit hinzu gelegt und ohne zu wissen, wofür sich dieser Nagellack eignet, habe ich ihn bei meiner wöchentlichen We Got Married (koreanische TV Show) auf meine Nägel aufgetragen.
Der Lack ist, wie der Name eigentlich schon verrät, leicht milchig und dimdedimdim.....matt! Mein erster matter Nagellack übrigens. Ich finde ihn so toll, weil die Nägel eben nicht so glänzen, sondern eher matt und zurückhaltend sind. Und wenn man eben so hässliche Fingernägel hat wie ich, will man seine Nägel sicher nicht im Vordergrund haben.



Es gibt den Etude House Nagellack noch in weiteren Farben, das Lala Sorbet außerdem in rose.
Und all diese tollen Artikel und vieles, vieles mehr - egal ob Pflege für das Haar, für die Nägel, für das Gesicht oder Make Up - findet ihr auf der zuckersüßen Homepage von







Es lohnt sich auch auf jeden Fall dem Instagram & Facebook Account von Tokkihaus zu folgen, denn dort warten oft tolle Angebote und Gewinnspiele auf euch!





 xoxo Júdith Lu

Victoria. Maria.

http://facebook.com/judithlukovacs


http://facebook.com/judithlukovacs


http://facebook.com/judithlukovacs


http://facebook.com/judithlukovacs
Fotos & Copyright Júdith Lu Kovács

 
 
 
Und endlich gibt es wieder neue und so gut wie neue Fotografien zu bewundern. Einmal von der schönen Maria und neu bearbeitete Bilder von Victoria.

Was sagt ihr?


xoxo

h a l l o.

 
 
 
 
Liebste Leser,

tut mir wirklich Leid dass ich so lange auf mich warten lasse. Zur Zeit geht es ein klitzekleines bisschen drunter und auch drüber.

Der April war wahnsinnig ermüdend und es sind mehr schlechte Dinge, als Gute passiert. Ich hoffe es lag wirklich am April, nicht dass das ganze Jahr verhext ist.


Eigentlich wollte ich wieder voll in die Fotografie einsteigen. Wer meinem Fotografen-Account auf Facebook folgt, hat es bereits bemerkt. Die letzten zwei Wochen musste ich aber ungewollt erneut in Pause gehen, weil mich eine Bronchitis umgehauen hat (zum Glück aber ohne Fieber). Trotzdem bin ich mindestens einmal am Tag zu kleinen "Abenteuern" aufgebrochen. U.a. haben ich und mein Freund ganze zwei Stunden beim Baumarkt unseres Vertrauens (kleiner Tipp, hat 3 Buchtstaben) verbracht. Während er nach Gartenutensilien und Kräutern für unser Fensterbrett gesucht hat, habe ich mir einen kleinen Kaktus ausgesucht und mit fleischfressenden Pflanzen gespielt.

Ich fotografiere jetzt auch wieder viel mehr analog, daher ist es mir nicht möglich meine Bilder sofort zu veröffentlichen.-ich bin ein ungeduldiger Mensch, analoge Fotografie bringt mich ein bisschen zur Ruhe.
Die Bilder des letzten Films werde ich euch heute zeigen, außerdem ein paar Instagram Bilder, dort bin ich nämlich immer mit frischen Bildern zu finden. ;)

 






 
 
 
 
Der nächste Film ist bereits eingereicht, ich hoffe die Bilder sind dieses Mal intensiver geworden.
Es ist schon so lang her dass ich analog fotografierte und ich habe so gut wie alles verlernt. Ich musste sogar erneut googlen, wie man den Film richtig einlegt :D

Und hier noch ein wenig Instagram zum Schluss:

 
 
 

Und jetzt noch kurz etwas Werbung in eigener Sache. Ich habe meinen Blog "From Budapest To Seoul" etwas renoviert. Ich halte ihn jetzt auf englisch und koreanisch, zudem sehr schlicht. Er ist nur eine kleine Ergänzung zu dem Instagram Account >>klick<<, also schaut doch mal vorbei? :)
 
 
 
 
 

xoxo
 

h e ' s t h e c h e f // BUCHTEL REZEPT

 

 
 
Eigentlich koche oder backe ich die Rezepte immer selbst, die ich auf meinem Blog veröffentliche.
Dieses Mal hat mein Freund mir die lang gewünschten Buchteln gebacken. Ich persönlich kannte "Buchteln" noch nicht, war aber von den Bildern und dem sehr lustigen Namen schon voll überzeugt.


 



Was ihr benötigt:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe (oder 2 Packungen Trockenhefe)                               
125 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
                                        
Ei                                                     
100 g Butter
200 ml Milch
 
& Marmelade



Zuerst aus allen Zutaten einen Hefeteig kneten und eine Stunde gehen lassen.
 
Danach den Teig in gleich große Stücke teilen (am besten dafür ausrollen und in Quadrate teilen) und in die Mitte einen Teelöffel Marmelade geben. Gut verschließen. Das ganze bei 200° 20 -30 Min. backen. So einfach und so lecker. Sobald sie kalt sind, könnt ihr je nach Lust Puderzucker darüber geben oder eine Frucht- / Vanillesoße dazu reichen.

 
Hunger bekommen?
xoxo



s o m m e r & c o.

 
 
Heut ist so ein Tag in meiner Blogger-Geschichte, an dem ich mir nicht sicher bin was ich zuerst posten soll.
Die Sonne hat mich aber überredet und ich berichte heute von meinen Sommerlieblingen.





 
 
Unbedingt dabei sein muss ein sommerliches Buch.
Seit vielleicht 6 Jahren lese ich jedes, wirklich jedes Jahr Rebecca Martin's "Frühling Und So", höre Kate Nash und versetze mich schon im Frühling in Sommerstimmung. Dieses Jahr bin ich zu ihrem neuen Buch "Und Alle So Yeah!" gewechselt. Ob es genauso gut ist, weiß ich noch nicht. Aber das zeigt sich ja im Sommer.

Außerdem ist Face Mist wahnsinnig wichtig für mich geworden. Im Winter gegen die Heizungs-Luft, im Sommer gegen ausgetrocknete oder schwitzige Sommerhaut. Ich habe mich mittlerweile von Makeup Schichten verabschiedet und benutze nur noch BB Cream. Auch Mascara und Co. kommen höchstens noch bei Partys zur Verwendung. Denn: statt schlechte Haut abzudecken, kann man sie doch einfach mal atmen lassen!?
Ganz zu schweigen von dem Gefühl verklebter Wimpern oder wenn sich der Eyeliner langsam in alle Richtung verabschiedet und Falten zaubert, die weiß Gott nicht anwesend sind.
 
Meinen Badeanzug vom letzten Jahr (H&M) werde ich dieses Jahr auch weiter ausführen. Zwar ist er ein wenig zu groß geworden, aber er lässt sich auch zu Outfits (als Oberteil-Ersatz) super kombinieren und ist, wie ich finde, ein wahnsinniger Hingucker.

Meine geliebten Stradivarius-Schuhe! Letztes Jahr habe ich sie kaum getragen, das werde ich dieses Jahr ändern! Sie sind super bequem und ich trage dieses alt-rosa wahnsinnig gerne in Acessoires!

Und natürlich, wie immer: die neue Sonnenbrille. Ich bin ein großer Tollpatsch, muss ich jetzt an dieser Stelle einfach mal zugeben. Im Winter, irgendwann, aber immer, setze ich mich auf meine Sonnenbrille und verliere somit meinen UV-Schutz für das nächste Jahr. Dieses Jahr wird mich die Sonnenbrille von Monki begleiten.
 
 
 
Und zum Abschluss noch zwei Bilder von gestern, einfach weil ich sie so schön finde:
 
 
 
xoxo

A N I K A S O P H I A.

https://www.facebook.com/judithlukovacs

https://www.facebook.com/judithlukovacs?ref=hl

https://www.facebook.com/judithlukovacs?ref=hl


 
 
Gestern hatte ich das erste offizielle Shooting seit einem Jahr. Und es hat sich wieder bestätigt:

spontane Shootings sind die Besten.

Außerdem denke ich, ich habe so langsam meinen Stil gefunden. Nicht perfekt ausgeleuchtet, mit der neusten Technik und exklusivem Schick Schnack. Den (leicht) analogen Charme meiner Bilder werde ich definitiv beibehalten und freue mich auf die wirklich analogen Bilder, die ich nebenbei noch geschossen habe.


Wie findet ihr die Bilder?

Foto & Copyright Júdith Lu Kovács
Model: Anika & Sophia.